Germany

 

Warum zusammenarbeiten?

g-blindfolds-20150526_111533-webDie Zusammenarbeit mit anderen Personen und Organisationen und lokalen Experten ermöglicht den  Zugriff auf hochrangige Fähigkeiten und echte Chancen für Schüler. Wenn Sie ihr Programm planen, versuchen Sie eine Vielzahl von Institutionen, Experten und Erfahrungen zu inkludieren, wenn möglich (siehe Activity Bank für einige Vorschläge und Mapping Educational & Employment Partners).

Es ist wichtig, dass die Partner, mit denen man zusammenarbeitet, die Ziele der Möglichkeiten, die sie anbieten, verstehen, und ein angemessenes Maß an Verständnis für die Bedürfnisse der Schüler haben. Ihre Haltungen und Bedingungen (siehe Rollenprofil) sollten ebenfalls berücksichtigt werden, wenn Sie mit einem Partner langfristig zusammenarbeiten.

In Tabelle 1 sind einige der wichtigsten Vorteile und Nachteile, die wir in der Zusammenarbeit mit kompetenten Partnern festgestellt haben, zusammengefasst.

Vorteile Nachteile
Fügt Fachwissen eines Themas zu Ihrem Programm. Zeitaufwand für den Hauptkontakt um zu recherchieren, kontaktieren und die Eignung des Anbieters zu überprüfen (siehe Liste der wichtigsten Fragen / Überlegungen weiter unten).
Vergrößert die Erfahrungen der Schüler. Abhängig von der mit dem Anbieter geplanten Länge der Kontaktzeit mit dem, ist Zeit notwendig um sicherzustellen, dass der Partner das System, die Politik und die Erwartungen der Schule versteht (wenn häufig auf dem Schulgelände gearbeitet wird).
Bietet Möglichkeiten für Schüler mit potentiellen zukünftigen Arbeitgebern zu interagieren und arbeiten mit den entsprechenden Rollenmodellen zusammenzuarbeiten. Vielleicht muss man zahlen.
Hilft den Schülern, die Relevanz und die Bedeutung ihrer Schulbildung zu erkennen. Klare Linie der Kommunikation muss festgelegt werden, so dass kritische Updates / Informationen effektiv genutzt werden können.
Erlaubt dem Hauptkontakt in der Schule zu beobachten, wie ihre Schüler mit unterschiedlichen Menschen, Situationen und Aktivitäten interagieren und auf diese reagieren, ohne die Verantwortung eine Sitzung abzuliefern.

 

Sichere und effektive Zusammenarbeit
g-hoes-cimg1241-web
(Einschließlich Betriebsverfahren, vertragliche Vereinbarungen, Risikobewertungen, usw. Siehe auch die Aktivity Bank Webseiten und Downloads für detaillierte Beispiele von Programmmöglichkeiten im Zusammenhang mit spezifischen Sicherheits- und Partnerschaftsüberlegungen).
Ihre Umgebung ist reich an potenziellen Partnern und ein nützlicher Ausgangspunkt ist es, sie an Bord zu bringen. Sie werden von den Möglichkeiten und Erfahrungen profitieren, die Ihr Programm verbessern, indem sie in Partnerschaft zusammenarbeiten um externe Besuche, vor-Ort-Aktivitäten  und Berufserfahrung zu ermöglichen.

 

Nützliche wichtigste Dokumente:

  • ARbeitserfahrungs-Anleitung auf PeopleNet und Beratung und Unterstützung für die Verantwortlichen für arbeitsbezogenes Lernen

Die folgende Liste von Ressourcen / Links / Überlegungen können Ihnen helfen, um sicherzustellen, dass Ihre Partnerschaften sicher und wirksam sind. Allerdings ist es wichtig, dass Sie den Richtlinien Ihrer Schule / Landes folgen:

  • Lesen Sie Ihre Schulpolitik (Berufserfahrung, Bildungsreisen)
  • Qualifikation / Erfahrung des Personals bedenken (polizeiliches Führungszeugnis)
  • Schauen Sie sich die Schutzbestimmungen operativen Verfahren der Anbieter an. Arbeiten Sie mit Ihrem Partner zusammen um eine sichere und qualitativ hochwertige Bereitstellung zu ermöglichen
  • Anbieter und Partner müssen eine entsprechende Versicherung haben. Es ist am besten eine Kopie zu erhalten und sich zu versichern, dass Anbieter und Partner die benötigte Versicherung auch anbieten
  • Implementieren Sie eine Risiko-Nutzen-Analyse – Sie können diese mit Ihren Partnern zusammen tun.
  • Bedenken Sie die Verschwiegenheitspflicht und die Informationen über die Jugendlichen, die die Partner/Anbieter benötigen, mit denen Sie sie bekanntmachen.
  • Möglicherweise müssen Sie berücksichtigen, dass formelle Verträge mit einem Anbieter oder Partner vorbereitet werden – vor allem für längerfristige Projekte.
  • Wie überwachen Sie die Wirksamkeit der Partnerschaft? (zu berücksichtigende Fragen)
  • Wie beurteilen Sie die Auswirkungen auf junge Menschen? (zu berücksichtigende Fragen)
  • Wie werden Sie den Erwartungen überein – vielleicht am besten gemeinsam? (zu berücksichtigende Fragen)
  • Es gibt große Unterstützung in Großbritannien durch die Outdoor Education Berater.
  • Musterformulare, Checklisten und Mindmaps zB. Provider-Fragebogen finden Sie im Abschnitt 8P
  • Denken Sie daran, dass viel unternommen werden kann direkt vor Ort oder ganz in der Nähe Ihres Standortes – mit qualifizierten und erfahrenen Partner / Anbietern zB. Abenteuerliche Aktivitäten; Links mit Naturexperten. Je mehr Sie erkunden, desto mehr begrüßen Sie die Möglichkeiten vor ihrer Haustür